Aktionstag „Zusammen für eine bessere Welt“

Am Freitag, 23. September, nahm die Klasse 3b am Aktionstag der Bücherei „Zusammen für eine bessere Welt“ teil.

Die Klasse hatte vor gut einem Jahr die Patenschaft für das von der Schule gekaufte Gebiet im brasilianischen Regenwald übernommen, das nach unserem gemeinsamen Spendenlauf erworben werden konnte.

Seitdem bekamen die Kinder in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Fotos oder kleine Videos von Tieren zugeschickt, die in unserem Regenwald gesichtet wurden.

Nun sollten weitere Bäume gepflanzt werden. Deshalb wurde am Informationsstand der Grundschule gegen eine kleine Spende selbstgemachte Limonade ausgegeben. Dafür gestalteten die Kinder im Kunstunterricht Plakate. 

Sechs Kinder aus der Klasse, die von Paul, dem damaligen Initiator des Spendenlaufs unterstützt wurden, übernahmen in Eigeninitiative den Stand, mixten Getränke, empfahlen ihre Lieblingsgeschmacksrichtungen und sorgten eigenverantwortlich für Nachschub.

Am Ende konnten 125,08 € an das Projekt „Abenteuer Regenwald“ überwiesen werden.

Besuch im Rathaus

Am 20. September waren die 3. Klassen auf Einladung des Bürgermeisters unserer Samtgemeinde Timo Gerke im Rathaus. Herr Gerke führte die Kinder erst einmal durchs Haus, bevor es im Sitzungssaal bei einem kalten Getränk weiterging. Im Projekt bearbeiten die Kinder gerade das Thema „Altes Land“ und da bot es sich an, dem Bürgermeister viele Fragen zu stellen.

So wollten die Schüler und Schülerinnen beispielsweise wissen, was man als Bürgermeister für Aufgaben hat, was die Beweggründe für Herrn Gerke waren, sich wählen zu lassen und wie lange die Bauzeit des Rathauses betrug.

Am Ende präsentierten die Kinder ihm noch eine Wunschliste für ihre Traumschule. So wünschen sie sich beispielsweise in der Schule einen Entspannungsraum, einen Partyraum, einen Kreativraum, eine Schwimmhalle und funktionierende digitale Tafeln.

Leseköniginnen und ein Lesekönig in Steinkirchen gekürt

Am Dienstag, den 28.06.22 fand in der Gemeindebücherei in Zusammenarbeit mit der Grundschule Steinkirchen endlich wieder der große Lesewettbewerb statt. Aufgrund der Corona-Zwangspause war es für die meisten Kinder der erste Lesewettbewerb in ihrer Schulzeit.

Zunächst hatten die Schüler*innen in ihren Klassen die zwei besten Leser*innen ausgewählt. Diese traten dann unter den wachsamen Augen der Jury (Erika Böse, Brigitte Engelken, Petra Abel) und ihrer Klassenkameraden mit einem geübten Text gegen die Sieger*innen der Parallelklasse an. Die Vorleser hatten fantastische Geschichten mitgebracht, so dass die Zuhörer*innen begeistert lauschten.

Danach mussten die Grundschüler*innen einen fremden Text vorlesen und um das Textverständnis zu überprüfen, stellten die Klassenlehrer*innen Fragen zum Vorgelesenen.

Die Jury war von der Lesefertigkeit der Kandidaten begeistert und die Entscheidung fiel zum Teil denkbar knapp aus.

So war die Spannung bei der Siegerehrung riesengroß und alle Teilnehmer*innen des Wettbewerbs wurden mit viel Beifall vom Publikum belohnt. Die Leseköniginnen und ein Lesekönig nahmen neben der Krone und der Urkunde ein Buchgeschenk stolz entgegen.

Teilnehmer*innen und Sieger*innen des Vorlesewettbewerbs 2022 waren:

1. Klassen: Marta Henning(Lesekönigin), Amandine Lagabarre, Bengt Johannsen, Fabian Grimm

2. Klassen: Merle Puls (Lesekönigin), Till Feindt, Emma Jung, Lotta Schröer

3. Klassen:  Jarla Lübbering (Lesekönigin), Helene Weide-Wedding, Miley Lüchau, Joss Kleine

4. Klassen: Elias Singh (Lesekönig), Nalah Yalcin, Emma-Lucie Grannemann, Michel Stülten

Aktiv für den Klimaschutz

Es ist uns ein großes Anliegen, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule für die Themen Umwelt- und Klimaschutz zu sensibilisieren. In diesem Jahr fand unser Klimatag angepasst an die Klimawoche des Landkreises Stade am 15. September statt. Nach dem Motto „Mach mit, spar Sprit und schone das Klima!“ kamen viele Kinder an diesem Tag klimafreundlich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule. Auch einige Kollegen schlossen sich der Aktion an.
Die ersten Klassen beschäftigten sich mit dem Thema Mülltrennung und haben eine Spielzeugtauschbörse organisiert. In den zweiten Klassen machten sich die Kinder nach einer filmischen Einführung Gedanken darüber, was sie selbst dafür tun können, das Klima zu schützen. Die dritten Klassen hatten sich gewünscht, den Checker-Tobi Film ‚Das Geheimnis unseres Planeten‘ noch einmal zu gucken und haben sich im Anschluss ebenfalls darüber ausgetauscht, was wir tun können, um das Klima zu schützen. Die vierten Klassen informierten sich auf dem Obsthof Blohm über den biologischen Obstanbau, die Herausforderungen im Obstanbau durch den Klimawandel und sammelten auf dem Weg dorthin Müll.
 
Außerdem war auch Jana Steingässer bei uns und hat den dritten und vierten Klassen aus ihrem Buch ‚Paulas Reise‘ darüber vorgelesen, wie sie mit ihren Kindern und ihrem Mann auf den Spuren des Klimawandels durch die Welt gereist ist. Neben vielen lustigen Anekdoten konnten wir so auch erfahren, dass manches Huhn in Deutschland inzwischen im Winter anfängt zu brüten, weil es hier im Winter oft viel zu warm ist. Empört waren einige Kinder darüber , dass auch deutscher Plastikmüll oft illegal in albanische Flüsse gekippt wird oder dass es für die Menschen in Grönland immer schwerer wird, Robben zu jagen, weil das Meereis verwindet.
 
Gut, dass wir nicht tatenlos zuschauen müssen, sondern selber etwas für den Klimaschutz tun können. Und das haben wir gemeinsam auch getan! Viele von Ihnen und uns haben das Auto öfter stehen lassen und sind drei Wochen lang fleißig Rad gefahren. Die Grundschule Steinkirchen ist damit beim STADTRADELN mit 7.327 geradelten Kilometern auf dem 18. Platz von 154 Teams im Landkreis Stade gelandet. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Wir haben, verglichen mit dem durchschnittlichen Kohlendioxid-Ausstoß eines Autos auf dieser Strecke Emissionen in Höhe von 1.077 kg CO2 vermieden (bei 100 km pro Kopf mit 73 Radler*innen). Super Leistung!! 💪👍🙌

Auch das war noch nicht alles: Unsere Schule hat auch bei der Energieeffizienzkampagne ‚Energiesparen macht Schule‘ teilgenommen und dabei 8340kg CO² eingespart. Volle Punktzahl haben wir bei den pädagogischen Aktivitäten zum Klimaschutz bekommen. Die entpsrechende Urkunde befindet sich im Anhang an diesen Beitrag.
 
Kinder, die Lust haben, sich darüber hinaus für den Klimaschutz zu engagieren,  können jetzt bei der Organisation „Plant for the Planet“ mitmachen, die 2007 ein Grundschüler mit seinem Vater gegründet hat. Es geht darum, Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen. Inzwischen haben Kinder aus aller Welt schon über 13 Milliarden Bäume für die Organisation gepflanzt.  Wer möchte, kann jetzt jeden Mittwoch um 17.00 Uhr an einem Onlinetreffen der Organisation über das Konferenzprogramm Zoom teilnehmen und sich engagieren. Mehr unter: https://bit.ly/3cr0t98

Plattdüütscher Leeswettstriet – Dat geiht ok online!

Wi hett all dacht, Corona hett uns ok den plattdüütschen Leeswettstriet vermiest, aber so licht loot sich unsre Kinners nich vom Plattsnacken affholen. Dit Johr hebbt wi den plattdüütschen Leeswettstriet einfach online maakt. De Sieger von Klass 2 un Klass 4 könnt ji glieks hier ankieken, de annern Videos findt ji in de Bildungscloud.

Michel Stülten, Sieger Klass 2

Taade Maidorn, Sieger Klass 4

 

*Die Videos von Matthis und Anneke konnten wir leider nicht hochladen, da sie zu groß für diese Website waren. Sie sind in der Bildungscloud zu sehen.

De jüngsten Plattsnaker

An den 05.Februar 2020  geev dat  wedder `n lütte Plattdüütsch-Fier. So as jedet Johr  un nu bilütten all 11 Johr lang.

Wat schall dat? Grundschool Steenkark  hett 2018 de Plakette „Plattdüütsche School“ von Kultusminister Tonne kregen.Hier snackt wi ok Platt – so veel as geiht. Plattdüütsch is en schöne Sprook. Plattdüütsch kann man liehrn. Man mütt dat nich mit de Muddermelk opsugen.

 

 

 

 

 

Foto Plattpaten 2020

4 Jungs un Deerns in de 1.Klass hebbt dit Johr `n Plattpaten funn un wööt von nu an tohus Plattdüütsch liehrn un Platt snacken. Jümmer beiten miehr. Insgesamt hebbt wi 23 aktive Plattpaten op Steed.

12 lütte Schöler wööt Plattdüütsch mit jümmer Schoolmestersch Frau Haeger in de Lütt Platt AG liehrn.

Geiht dat? Kloor. Platt singen, speeln, snacken …tohürn.

Duurt nich lang un se könnt de iersten Riemels, Tohlen Farven… butenkopps. Plattdüütsch? LÖPPT. Hier bi uns an de GS Steenkark.

Foto: Lütt Platt AG Klass 1, 2020

Jan und Henriette erkunden das Alte Land – ein Hörspaziergang auf Platt

Ein Hörspaziergang für Kinder ab 6 Jahren in Platt- und Hochdeutsch

http://www.maritime-elbe.de/wir-ueber-uns/haus-der-maritimen-landschaft.html

Infos zum Projekt:

Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Jane Haeger haben die Kinder der Platt-AG der Klassen 3 und 4 der Grundschule Steinkirchen im Schuljahr 2015/16 einen Hörspaziergang entwickelt. Einen Spaziergang, bei dem man dank moderner Technik (mit einem mp3-Player und Kopfhörern) in die Erlebniswelt von Jan und Henriette eintauchen kann.

Es wurden Verwandte, Freunde, Bekannte und Gästeführer befragt und Ideen für eine Geschichte entwickelt. Hier flossen von den Kindern vielfältig gemachte eigene Hörerfahrungen ein. So entstanden die Figuren und die Idee, den Weg und die Informationen in eine Art Hörspiel zu verpacken.

Für die technische Umsetzung holten wir die Hörfunkjournalistin und Plattdeutschautorin Christianne Noelting mit ins Boot, sodass die Aufnahme der gesprochenen Texte sowie Schnitt und Mischung der Audiodatei von einem Profi realisiert wurden.

Für einen ansprechend und professionell gestalteten Flyer sorgte die Grafikerin Nicola Ashtarany.

Die Geschichte:

Der Audioweg ist als Hörspiel konzipiert.

Ein Sprecher, der außerhalb der Geschichte steht, gibt den Kindern Anweisungen, sodass sie den Weg wie von alleine finden.

Jan und Henriette, zwei Kinder aus der Stadt, kommen zu Besuch ins Alte Land und treffen auf Alex, den Apfel, und Moni, die Kirsche. Diese beiden Früchtchen wollen den Stadtkindern die Umgebung zeigen und sie mit der alten Sprache Niederdeutsch bekannt machen. So gehen sie gemeinsam los und treffen am Leuchtturm, in der Kirche, auf dem Friedhof, an der Werft, auf dem Deich, am Sperrwerk und im Hafen auf Situationen aus vergangenen Zeiten, in denen Plattdeutsch gesprochen wird. Da Jan und Henriette weder Platt sprechen noch verstehen – Stadtkinder eben – fungieren Alex und Moni in dieser Geschichte als Sprachmittler. So kommt der Hörer mit Platt in Berührung ohne Sorge haben zu müssen, nicht alles zu verstehen.

Der Weg:

Der Spaziergang (Audioweg) beginnt am Haus der Maritimen Landschaft Unterelbe im Kirchenstieg in Grünendeich, führt am Leuchtturm vorbei zur Kirche und anschließend über den Friedhof durch den Steinweg zur alten Sietas Werft. Weiter geht es auf dem Lühedeich zum alten Sperrwerk und von dort vorbei am alten Grünendeicher Hafen bis zum Lüheanleger. Der Spaziergang dauert ca. eine Stunde, die wie im Flug vergeht.

attachment-1

Die Sprecher:

Sprecher: Christianne Nölting

Jan: Julian Müller-Kauter

Henriette: Lotta Baumgarten

Moni: Nele Klemm

Alex: Lukas Boedecker

 

 

 

 

1. Seefohrtschool (Joost: Julian Schröder, Claas: Lukas Boedecker)

2. Füertoorn (Hein: Wibke Wahlen, Marie: Emma Binder)

3. Kark (Günther: Julian Schröder, Hilde: Lina Faby)

4. Karkhoff (Tille: Nele Klemm, Geschen: Joelina Wiebusch)

5. Warft (Hinnik: Julian Schröder, Werner: Lukas Boedecker)

6. Klöönsnack (Trude: Sunna Meyer, Käthe: Lina Faby)

7.Sperrwark (Jacob: Julian Müller-Kauter, Triene: Sunna Meyer)

8. Hoven (Fieten: Julian Schröder, Peter: Lina Faby, Klaus und Hein: Julian Müller-Kauter, Nele Klemm

 

Die Geldgeber:

VGH Stade – Förderpreis Plattdeutsch 2015

ARGE Maritime Landschaft Unterelbe

Tourismusverein Altes Land e.V.

Neugierig??

Dann schauen Sie sich den Flyer  an und hören Sie in die Audiodatei hinein.  Besser noch, laden Sie die Datei herunter und machen Sie mit Ihren Kindern einen erlebnisreichen Spaziergang.

Veel Spooß!

 

 

Ut ole Tieden

  • En poor Biller von de olen Tieden as plattdüütsche School:

En heel lustigen Besöök, de Kiepenkasper wöör dor und hett bannig veel Spoß in siene Kiepe mitbröcht. (18.02.2018)

 

An internationalen Vöörlesedag hebbt de Plattpaten uns plattdüütsche Geschichten vöörlest – to schöön! (17.11.2017)

Lüchttornfest in Greundiek (13.05.2017)