Alle machen mit

Einen aktiven Tag erlebten die Kinder unserer Schule an einem besonderen Projekttag. Das Trixitt-Team aus Bochum war bei uns zu Gast und hatte zu diesem Schulsportevent viele Stationen dabei, die dazu einluden, sich zu bewegen. In der Schießbude, beim Känguru-Sprung, beim Basketball, im Hindernisparcours und beim Völkerball hatten alle viel Spaß und Gelegenheit, sich richtig auszupowern. Wir bedanken uns bei unserem Schulverein, der zur Umsetzung dieses sportlichen Tages einen großen Beitrag geleistet hat.

Aktionstag „Zusammen für eine bessere Welt“

Am Freitag, 23. September, nahm die Klasse 3b am Aktionstag der Bücherei „Zusammen für eine bessere Welt“ teil.

Die Klasse hatte vor gut einem Jahr die Patenschaft für das von der Schule gekaufte Gebiet im brasilianischen Regenwald übernommen, das nach unserem gemeinsamen Spendenlauf erworben werden konnte.

Seitdem bekamen die Kinder in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Fotos oder kleine Videos von Tieren zugeschickt, die in unserem Regenwald gesichtet wurden.

Nun sollten weitere Bäume gepflanzt werden. Deshalb wurde am Informationsstand der Grundschule gegen eine kleine Spende selbstgemachte Limonade ausgegeben. Dafür gestalteten die Kinder im Kunstunterricht Plakate. 

Sechs Kinder aus der Klasse, die von Paul, dem damaligen Initiator des Spendenlaufs unterstützt wurden, übernahmen in Eigeninitiative den Stand, mixten Getränke, empfahlen ihre Lieblingsgeschmacksrichtungen und sorgten eigenverantwortlich für Nachschub.

Am Ende konnten 125,08 € an das Projekt „Abenteuer Regenwald“ überwiesen werden.

Besuch aus der krassen Monsterklasse


Bücher zu lesen und in phantastische Welten abzutauchen ist toll – diejenigen einmal persönlich kennen zu lernen, die sich spannende Geschichten ausdenken, ist noch toller!
Die dritten und vierten Klassen hatten in diesem Jahr die Gelegenheit, den Autor Thomas Krüger und „den Anton“ kennen zu lernen. Im Rahmen der Leseförderung unserer Schule und auf Einladung der Bücherei reisten die beiden zu uns nach Steinkirchen. Die Kinder hörten Ausschnitte aus der Geschichte „Meine krasse Monsterklasse“ und konnten sehen, wie Anton die Bilder zu der Geschichte entwickelt und zeichnet. Im Anschluss an die Lesung stellten die Kinder Fragen zum Schreiben und Illustrieren von Büchern, die geduldig beantwortet wurden.

Leseköniginnen und ein Lesekönig in Steinkirchen gekürt

Am Dienstag, den 28.06.22 fand in der Gemeindebücherei in Zusammenarbeit mit der Grundschule Steinkirchen endlich wieder der große Lesewettbewerb statt. Aufgrund der Corona-Zwangspause war es für die meisten Kinder der erste Lesewettbewerb in ihrer Schulzeit.

Zunächst hatten die Schüler*innen in ihren Klassen die zwei besten Leser*innen ausgewählt. Diese traten dann unter den wachsamen Augen der Jury (Erika Böse, Brigitte Engelken, Petra Abel) und ihrer Klassenkameraden mit einem geübten Text gegen die Sieger*innen der Parallelklasse an. Die Vorleser hatten fantastische Geschichten mitgebracht, so dass die Zuhörer*innen begeistert lauschten.

Danach mussten die Grundschüler*innen einen fremden Text vorlesen und um das Textverständnis zu überprüfen, stellten die Klassenlehrer*innen Fragen zum Vorgelesenen.

Die Jury war von der Lesefertigkeit der Kandidaten begeistert und die Entscheidung fiel zum Teil denkbar knapp aus.

So war die Spannung bei der Siegerehrung riesengroß und alle Teilnehmer*innen des Wettbewerbs wurden mit viel Beifall vom Publikum belohnt. Die Leseköniginnen und ein Lesekönig nahmen neben der Krone und der Urkunde ein Buchgeschenk stolz entgegen.

Teilnehmer*innen und Sieger*innen des Vorlesewettbewerbs 2022 waren:

1. Klassen: Marta Henning(Lesekönigin), Amandine Lagabarre, Bengt Johannsen, Fabian Grimm

2. Klassen: Merle Puls (Lesekönigin), Till Feindt, Emma Jung, Lotta Schröer

3. Klassen:  Jarla Lübbering (Lesekönigin), Helene Weide-Wedding, Miley Lüchau, Joss Kleine

4. Klassen: Elias Singh (Lesekönig), Nalah Yalcin, Emma-Lucie Grannemann, Michel Stülten

Schulleben 2.0

Wenn Kinderaugen leuchten und Gesichter mit der Sonne um die Wette strahlen ist Projektwoche! Pünktlich zum Frühlingsanfang im März nutzten wir das schöne Wetter für eine ganz besondere Woche, in der wir gemeinsam viel Zeit draußen verbracht haben und eine Woche Schule nach den Vorstellungen der Kinder gestaltet haben. So gab es z. B. Entspannungs-, Kreativ- und Lesephasen – und ganz viel Bewegungszeit. Die Kinder – und die Lehrkräfte – waren sich einig: So muss Schule viel öfter sein.

Wir haben ein Stück Regenwald gekauft!

Der von den vierten Klassen organisierte Spendenlauf war ein so großer Erfolg, dass von den Erlösen nicht nur ein paar Bäume gepflanzt werden können, sondern 6 Hektar Regenwald an der Küste Brasiliens gekauft und so vor der Brandrodung bewahrt werden können. Ein herzliches Dankeschön unserer Partner- (Baum)Schule ist inzwischen auch eingetroffen. Alles über die Organisation des Spendenlaufs, die besten Läufer*innen und die erlaufenen Spendengelder gibt es unter unserer neuen Rubrik ‚Freeidag‘ hier:

https://gssteinkirchen/freiday-freeidag/(öffnet in neuem Tab)

.

10 Jahre Kooperation mit unserer Bücherei

Schon seit über 10 Jahren wird die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeindebücherei Steinkirchen-Grünendeich und der Grundschule Steinkirchen durch einen Kooperationsvertrag besiegelt. In seiner neuesten Form beinhaltet er nun auch Absprachen im Bereich der Schulung der digitalen Kompetenz, in dem Bücherei und Schule den Schülerinnen und Schüler auch digitale Elemente wie unterschiedliche Apps oder digitale Quizze vorstellen. In diesem Bereich sollen auch gemeinsame Fortbildungen des Büchereiteams mit dem Lehrerkollegium stattfinden.

Das Medium Buch behält seine zentrale Rolle – auch wenn bedingt durch Corona in diesem Schuljahr vieles nicht möglich war: Die Schule wird weiterhin Büchereistunden mit den Klassen durchführen. Gemeinsam organisierte Autorenlesungen und eine Lauschpause zwischen Herbst- und Osterferien fördern die Lesekompetenz der Kinder ebenso wie die Nutzung von Medienpaketen (Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, Filme), die im Projektunterricht eingesetzt werden.

In Anwesenheit des Samtgemeindebürgermeisters Michael Gosch und des Hauptamtsleiters Tim Siol betonten die Büchereileiterin Petra Abel und die Schulleiterin Jutta Neumann die angenehme Zusammenarbeit von Bücherei und Schule.

Unser Schulmandala

Auch mit Abstand und geteilten Lerngruppen lässt sich gemeinsam etwas Schönes gestalten, das haben unsere Kinder gezeigt. Lasse und Greta aus Klasse 3 und Lasse aus Klasse 4 haben gemeinsam mit Frau Stuck und Herrn Richter im Winter ein Riesenmandala vorbereitet, in dem in den letzten Monaten jedes Kind unserer Schule sein Feld ausgemalt hat. Die Kinder haben gut darauf geachtet, kräftige Farben zu mischen und nicht überzumalen. Das Ergebnis kann sich jetzt op de Speeldeel sehen lassen. Toll, oder?

Ab Montag wieder gemeinsam

Wir freuen uns, dass ab Montag, 31. Mai, wieder alle Kinder gemeinsam in der Schule lernen.

In dieser ersten gemeinsamen Schulwoche haben die Jahrgänge 1 und 2 jeden Tag um 12 Uhr Unterrichtsschluss – wenn ihr im Anschluss daran Betreuung benötigt, informiert uns bitte.

Die Jahrgänge 3 und 4 haben jeden Tag um 13 Uhr Schulschluss.

Die Testpflicht für alle Kinder bleibt bestehen – montags und mittwochs wird zu Hause getestet und das Testergebnis im Logbuch vermerkt.

Die Abstands- und Hygieneregeln im Schulgebäude bestehen weiterhin.

 

Danke!

LG Jutta

Aktiv für den Regenwald

Im Rahmen des letzten Projektthemas „Deutschland, Europa und die Welt“ hat Paul aus der 4b einen Vortrag über Brasilien und den Amazonas-Regenwald gehalten (der in der Bildungscloud unter „Neuigkeiten“ angesehen werden kann.) Er informierte seine Mitschülerinnen und Mitschüler darüber, warum täglich große Mengen Regenwald abgeholzt werden und welche Folgen das hat, aber auch, was jeder einzelne im Alltag tun kann, um diese Zerstörung aufzuhalten. Viele Kinder zeigten sich betroffen und wollten mehr tun. Spontan und völlig eigenständig trafen sie sich noch am selben Nachmittag und sammelten Unterschriften und auch Spenden. Die Unterschriften legten sie einem Brief bei, in dem sie Frau Bundeskanzlerin Merkel darum bitten, keine Produkte aus Brasilien mehr nach Deutschland kommen zu lassen, für die Regenwald abgeholzt wurde. Das Geld geht an die „Umwelthelden e.V.“ in Hamburg. Damit unterstützen sie die „Schule der Bäume“, in der brasilianische Kinder lernen, von welchen Bäumen sich bestimmte einheimische Tiere ernähren, entsprechende Bäumchen pflanzen und diese 3 Jahre lang pflegen. Hier kann man sich näher darüber informieren:

https://www.abenteuer-regenwald.de/regenwald-retten/spenden-sammeln/spendenprojekt-brasilien

Ein herzliches Dankeschön an all diejenigen, die das Projekt unterstützt haben, und an die Kinder, die sich auf die Beine gemacht haben!