Aktionstag „Zusammen für eine bessere Welt“

Am Freitag, 23. September, nahm die Klasse 3b am Aktionstag der Bücherei „Zusammen für eine bessere Welt“ teil.

Die Klasse hatte vor gut einem Jahr die Patenschaft für das von der Schule gekaufte Gebiet im brasilianischen Regenwald übernommen, das nach unserem gemeinsamen Spendenlauf erworben werden konnte.

Seitdem bekamen die Kinder in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Fotos oder kleine Videos von Tieren zugeschickt, die in unserem Regenwald gesichtet wurden.

Nun sollten weitere Bäume gepflanzt werden. Deshalb wurde am Informationsstand der Grundschule gegen eine kleine Spende selbstgemachte Limonade ausgegeben. Dafür gestalteten die Kinder im Kunstunterricht Plakate. 

Sechs Kinder aus der Klasse, die von Paul, dem damaligen Initiator des Spendenlaufs unterstützt wurden, übernahmen in Eigeninitiative den Stand, mixten Getränke, empfahlen ihre Lieblingsgeschmacksrichtungen und sorgten eigenverantwortlich für Nachschub.

Am Ende konnten 125,08 € an das Projekt „Abenteuer Regenwald“ überwiesen werden.

Besuch im Rathaus

Am 20. September waren die 3. Klassen auf Einladung des Bürgermeisters unserer Samtgemeinde Timo Gerke im Rathaus. Herr Gerke führte die Kinder erst einmal durchs Haus, bevor es im Sitzungssaal bei einem kalten Getränk weiterging. Im Projekt bearbeiten die Kinder gerade das Thema „Altes Land“ und da bot es sich an, dem Bürgermeister viele Fragen zu stellen.

So wollten die Schüler und Schülerinnen beispielsweise wissen, was man als Bürgermeister für Aufgaben hat, was die Beweggründe für Herrn Gerke waren, sich wählen zu lassen und wie lange die Bauzeit des Rathauses betrug.

Am Ende präsentierten die Kinder ihm noch eine Wunschliste für ihre Traumschule. So wünschen sie sich beispielsweise in der Schule einen Entspannungsraum, einen Partyraum, einen Kreativraum, eine Schwimmhalle und funktionierende digitale Tafeln.

Aktiv für den Klimaschutz

Es ist uns ein großes Anliegen, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule für die Themen Umwelt- und Klimaschutz zu sensibilisieren. In diesem Jahr fand unser Klimatag angepasst an die Klimawoche des Landkreises Stade am 15. September statt. Nach dem Motto „Mach mit, spar Sprit und schone das Klima!“ kamen viele Kinder an diesem Tag klimafreundlich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule. Auch einige Kollegen schlossen sich der Aktion an.
Die ersten Klassen beschäftigten sich mit dem Thema Mülltrennung und haben eine Spielzeugtauschbörse organisiert. In den zweiten Klassen machten sich die Kinder nach einer filmischen Einführung Gedanken darüber, was sie selbst dafür tun können, das Klima zu schützen. Die dritten Klassen hatten sich gewünscht, den Checker-Tobi Film ‚Das Geheimnis unseres Planeten‘ noch einmal zu gucken und haben sich im Anschluss ebenfalls darüber ausgetauscht, was wir tun können, um das Klima zu schützen. Die vierten Klassen informierten sich auf dem Obsthof Blohm über den biologischen Obstanbau, die Herausforderungen im Obstanbau durch den Klimawandel und sammelten auf dem Weg dorthin Müll.
 
Außerdem war auch Jana Steingässer bei uns und hat den dritten und vierten Klassen aus ihrem Buch ‚Paulas Reise‘ darüber vorgelesen, wie sie mit ihren Kindern und ihrem Mann auf den Spuren des Klimawandels durch die Welt gereist ist. Neben vielen lustigen Anekdoten konnten wir so auch erfahren, dass manches Huhn in Deutschland inzwischen im Winter anfängt zu brüten, weil es hier im Winter oft viel zu warm ist. Empört waren einige Kinder darüber , dass auch deutscher Plastikmüll oft illegal in albanische Flüsse gekippt wird oder dass es für die Menschen in Grönland immer schwerer wird, Robben zu jagen, weil das Meereis verwindet.
 
Gut, dass wir nicht tatenlos zuschauen müssen, sondern selber etwas für den Klimaschutz tun können. Und das haben wir gemeinsam auch getan! Viele von Ihnen und uns haben das Auto öfter stehen lassen und sind drei Wochen lang fleißig Rad gefahren. Die Grundschule Steinkirchen ist damit beim STADTRADELN mit 7.327 geradelten Kilometern auf dem 18. Platz von 154 Teams im Landkreis Stade gelandet. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Wir haben, verglichen mit dem durchschnittlichen Kohlendioxid-Ausstoß eines Autos auf dieser Strecke Emissionen in Höhe von 1.077 kg CO2 vermieden (bei 100 km pro Kopf mit 73 Radler*innen). Super Leistung!! 💪👍🙌

Auch das war noch nicht alles: Unsere Schule hat auch bei der Energieeffizienzkampagne ‚Energiesparen macht Schule‘ teilgenommen und dabei 8340kg CO² eingespart. Volle Punktzahl haben wir bei den pädagogischen Aktivitäten zum Klimaschutz bekommen. Die entpsrechende Urkunde befindet sich im Anhang an diesen Beitrag.
 
Kinder, die Lust haben, sich darüber hinaus für den Klimaschutz zu engagieren,  können jetzt bei der Organisation „Plant for the Planet“ mitmachen, die 2007 ein Grundschüler mit seinem Vater gegründet hat. Es geht darum, Bäume für den Klimaschutz zu pflanzen. Inzwischen haben Kinder aus aller Welt schon über 13 Milliarden Bäume für die Organisation gepflanzt.  Wer möchte, kann jetzt jeden Mittwoch um 17.00 Uhr an einem Onlinetreffen der Organisation über das Konferenzprogramm Zoom teilnehmen und sich engagieren. Mehr unter: https://bit.ly/3cr0t98